Die Betriebskapelle

Stilistik
Juwelen der Musikgeschichte
Über dieses Projekt

Das Ungewöhnliche liegt weniger in den einzelnen Titeln des Repertoires an sich, vielmehr ist es die Zusammenstellung von Bekanntem und Verkanntem, das Instrumentarium, die stilistische Metamorphose und die Art der Darbietung. Es gibt Bands über die man sagt: die spielen alles, von ABBA bis Zappa. Die Betriebskapelle gehört zu den wenigen Bands, bei denen man diese Beschreibung wörtlich nehmen kann. Zu ihrem Namen kam sie als Hauskapelle des Mannheimer Restaurants „Familienbetrieb“, wo sie leider nicht mehr auftreten kann und seither einen Dornröschenschlaf schläft, aus dem sie von einem beherzten Veranstalter wachgeküsst werden will.

Besetzung

Herr Rotmann (aka TC Debus) – Bassbalalaika, Bassukulele, Bass- und Sopranblockflöte, Gesang
Herr Grünmann (aka Peter Hinz) – Basstrommel, Becken, perkussiver Haus- und Unrat, Gesang
Herr Blaumann (aka Jörg Teichert) – Banjo, Zigarrenkistenmandola, Sopranblockflöte, Gesang