Vita

joerg-teichert
Jörg Teichert

ist ein Berufsmusiker und Gitarrist aus Mannheim. Mit einem Faible für Analoges, Akustisches und Bluesiges, klassischen Wurzeln und jazzigem Gitarrenstudium ist er mit einer Vielzahl von Projekten unterwegs. Außerdem komponiert er, verdingt sich als Theatermusiker und unterrichtet.

Wenn Umstände oder Musik es erfordern, spielt Jörg Teichert auch furchtlos Banjo, Mandoline oder Tuba, und soll auch schon hinter einem Gesangsmikrofon gesehen worden sein.

Dass er sich stilistisch nicht festlegt und von Klezmer bis Surfrock vieles nagelt, was ihm vor das jeweilige Instrument kommt, ist für ihn Pflicht und Kür in einem: Es gibt zu viele tolle Musikrichtungen, als dass er sich auf eine beschränken wollte.

An einem Herbsttag im Jahre 1980 erblickte ich in Heidelberg das Licht der Welt. Im Alter von 10 Jahren fing ich an, Waldhorn zu lernen, nachdem ich mich zuvor – deutlich weniger motiviert – dem Blockflötenspiel gewidmet hatte, und spielte in klassischen Kammermusikensembles und Orchestern. Parallel dazu brachte ich mir das Gitarrenspiel bei und versuchte mich auf meiner bescheidenen Nylonsaitengitarre an so ziemlich jeder Musikrichtung, die mir gefiel (Hardrock nicht ausgeschlossen). Später beschloss ich – nach Ermutigung durch ein paar Profimusiker – ein Musikstudium anzustreben. Was dann auch geschah: Nach einer intensiven Vorbereitung durch meinen Gitarrenlehrer Christian Müller kam ich von 2002 an die Musikhochschule Mannheim, wo ich Jazzgitarre bei Professor Frank Kuruc und Jazzkomposition bei Jürgen Friedrich studierte.

Nach dem Studium wandte ich mich u.a. verstärkt dem Blues zu, entdeckte darüber auch Folk und andere verwandte Stile, und versuchte mich an neuen Zupf- und Blasinstrumenten. So kamen nach und nach Slidegitarre, Mandoline, Banjo, Blues Harp, Trompete, Tenorhorn und Tuba dazu. Die Prägung durch klassische Musik ist bis heute in meinem Schaffen zu finden, wie z.B. in meinen Bearbeitungen für das Amadeus Kollektiv – einer Band, die es sich zur Aufgabe gemacht hatte, die Musik Mozarts mit Jazz und Rock zu verbinden.

Seit dem Studium hatte ich häufiger das Vergnügen, als Musiker an Produktionen im Bereich Theater, Musical, Opern und Ballett am Nationaltheater Mannheim, dem Theater der Stadt Heidelberg und dem Staatstheater Wiesbaden beteiligt zu sein.

In meinen eigenen Bands spiegelt sich mein Interesse an vielen Musikrichtungen wieder: Jazz, Blues, Folk, Rock’n’Roll, Rock, Surf, Klezmer, Balkanmusik, Folklore aus aller Welt.

An der New Music Academy in Wiesbaden, der Klangfabrik in Mannheim und auf Workshops arbeite ich als Gitarrenlehrer und versuche meine Begeisterung für die Musik mit kleinen und großen Schülern zu teilen.